suchen

Wähle deinen Bezirk aus

Unsere Kernbereiche

Die Arbeit der Wiener Jugendzentren orientiert sich an den Lebenswelten der Jugendlichen. Sie bietet einen bunten Mix an Themen und Aktivitäten, die sich verschiedenen Kernbereichen zuordnen lassen. Neben dem generellen Raumangebot, das unseren Zielgruppen in den Jugendzentren, -treffs und in eingeschränktem Maß an den Standorten der Mobilen Jugendarbeit zur Verfügung steht, sind die Jugendarbeiter_innen auch im jeweiligen Stadtteil unterwegs und pflegen Kontakte zu Jugendlichen bzw. Jugendgruppen im Öffentlichen Raum. Darüber hinaus versteht sich der Verein Wiener Jugendzentren als Sprachrohr für Kinder, Teenies und Jugendliche und schlägt Brücken zu anderen Organisationen, die für junge Menschen und ihre Anliegen relevant sind. Einen Einblick in die Vielzahl an Themen, mit denen sich die Wiener Jugendzentren beschäftigen, geben die unten genannten Kernbereiche.

Spiel, Sport & Erlebnis

Spiel, Sport & Erlebnis

Spiel, Sport und Erlebnis

Gemeinsame Ferienfahrten und Ausflüge machen nicht nur Freu(n)de, sondern stärken die soziale Kompetenz im friedlichen Umgang mit Anderen. Mittels erlebnispädagogischer Spiele kann gezielt der Gruppenzusammenhalt und die Fähigkeit zur Problemlösung gesteigert werden. Durch Sportturniere und Wettbewerbe wird der Umgang mit Konkurrenz und Kooperation geübt. Selbstbewusstsein wie auch Teamfähigkeit werden spielend gefördert. 

Content Bild

 

 

Themenzentrierte Bildungsarbeit

Themenzentrierte Bildungsarbeit

Themenzentrierte Bildungsarbeit

In den Jugendzentren wird Raum geschaffen, um komplexe gesellschaftliche Themen in einer zielgruppenadäquaten Form erfahrbar zu machen. Die Bandbreite reicht von der Aneignung von Wissen über die Erlangung handwerklicher Fähigkeiten bis zum Erlernen sozialer Kompetenzen. Toleranz und Solidarität, politische Partizipation, Fair Trade und Sharing Economy – verschiedenste Themen werden in der täglichen Arbeit aufgegriffen und in Projekten bzw. Workshops gemeinsam bearbeitet. Aber auch bei ganz alltäglichen Herausforderungen wie Hausübungen und Referaten stehen Jugendarbeiter_innen  hilfreich zur Seite.

 Content Bild

 

Gesundheit & Nachhaltigkeit

Gesundheit & Nachhaltigkeit

Gesundheit & Nachhaltigkeit

Gesundheit und Nachhaltigkeit wird in den Jugendzentren groß geschrieben. Angebote wie die gesunde Jause, frischgepresste Säfte oder vitaminreiche Snacks wirken sich positiv auf das Ernährungsverhalten junger Menschen aus. Je nach Möglichkeit und Interesse werden gesunde und nachhaltige Initiativen mit Kindern, Teenies und Jugendlichen durchgeführt. Die Bandbreite reicht vom gemeinsamen Kochen über Upcycling-Projekte bis hin zu Nachbarschaftsgärten.

Content Bild

Jugendkulturen

Jugendkulturen

Jugendkulturen

Die Suche nach Orientierung ist ein wesentlicher Teil des Erwachsenwerdens. In einer immer komplexer werdenden Welt geben Jugendkulturen einen wichtigen Halt. Der Verein Wiener Jugendzentren richtet seine Angebote entsprechend den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen aus. Ob Rap oder Hip Hop, Graffiti oder Landart, Skaten, Freerunning oder Dance Battles – mittels Musik, Kunst, Fun- & Freestyle werden sinnvolle Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung und notwendige Freiräume für jugendliches Experimentieren geschaffen.

 Content Bild

 

 

Genderreflektierte Arbeit

Genderreflektierte Arbeit

Genderreflektierte Arbeit

Im Verein Wiener Jugendzentren ist die genderreflektierte Arbeit ein essentieller Bestandteil der täglichen Arbeit und wird als Querschnittsaufgabe verstanden und gelebt. Im gemischtgeschlechtlichen Kontext aber auch im geschlechtshomogenen Settings - wie bei Mädchenpicknick, Burschenteerunde, Mädchentanzfest, Gesprächsrunde zu Männlichkeit im Park - sollen Freiräume ermöglicht und Identitätsentwicklung unterstützt werden. Ziel ist die Unterstützung von Jugendlichen bei einer reflektierten Ausbildung ihrer Geschlechterrollen einerseits und beim Abbau rollenbezogener Vorurteile und Benachteiligungen andererseits.

 Content Bild

 

Übergang Schule - Beruf

Übergang Schule - Beruf

Übergang Schule - Beruf

Soziale Benachteiligungen können zu Schwierigkeiten beim Übergang von der Schule ins Berufsleben führen. Nach der Absolvierung der Pflichtschule entstehen Brüche, die oft dazu führen, dass Jugendliche keine weiterführende Ausbildung beginnen, keine freie Lehrstelle oder passenden Job finden. Die Jugendarbeit erweist sich in solchen Übergangsphasen – vor allem aufgrund ihrer Freiwilligkeit und Einbettung in die Freizeitgestaltung – als geeignetes Milieu, um Jugendliche bei ihrer Bildungs- und Berufsplanung zu unterstützen. Die offene und aufsuchende Jugendarbeit ist auch ein wichtiger Partner bei der Produktionsschule spacelab, einem arbeitsmarktpolitischen Angebot für Wiener Jugendliche und junge Erwachsene.

 Content Bild

 

Medienarbeit

Medienarbeit

Medienarbeit

(Digitale) Medien sind ein fixer Bestandteil jugendlicher Lebenswelten. Alle Standorte des Vereins Wiener Jugendzentren sind mit Computern, Internetzugang und anderem technischen Equipment für Foto-, Video- und Musikprojekte ausgestattet. Doch es braucht nicht nur die entsprechende Ausstattung sondern auch geschulte Mitarbeiter_innen, die Kinder und Jugendliche im kompetenten Umgang mit Medien unterstützen. Die Bandbreite unserer Medienarbeit reicht von konkreten Medienprojekten über anlassbezogene Mediengespräche. Einen kleinen Einblick in die Medienwelt der Wiener Jugendzentren gibt’s auf CU television, der vereinseigenen Fernsehsendung von Jugendlichen für Jugendliche.

 Content Bild

 

Individuelle Beratung & Begleitung

Individuelle Beratung & Begleitung

Individuelle Beratung & Begleitung

Die vielfältigen Angebote der Jugendarbeit ermöglichen einen niederschwelligen Zugang für unterschiedlichste Zielgruppen. Die Jugendarbeiter_innen werden zu vertrauensvollen Ansprechpersonen, auch bei individuellen Problemlagen von Jugendlichen. Ihre Bedürfnisse, Interessen und Sorgen werden ernst genommen. Sei es in der Schule, in der Ausbildung, im nicht-vorhandenen Job, in der Beziehung, der Peer-Group oder der Familie – durch kontinuierliche Beratung und Begleitung werden die Handlungsspielräume erweitert und oft verhindert, dass junge Menschen auf die schiefe Bahn geraten. 

 Content Bild

 

e-youth work

e-youth work

e-youth work

Social Networks wie Facebook, YouTube, WhatsApp & Co. sind aus dem Alltag vieler Jugendlicher nicht mehr wegzudenken. In der Jugendarbeit stellen virtuelle Räume einen wichtigen Anknüpfungspunkt für Begegnung, Diskussion und Reflexion dar. Das Ziel von e-youth work ist Kinder und Jugendlichen im kritischen Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen und zu begleiten. Von Lifehacks über Pros & Cons to be a YouTube-Star bis zu „Hol mich aus meiner digitalen Blase“ ist alles dabei …

 Content Bild

 

{Name}

{Content}