suchen

Wähle deinen Bezirk aus

Unsere Kernbereiche

Die Arbeit der Wiener Jugendzentren orientiert sich an den Lebenswelten der Jugendlichen. Sie bietet einen bunten Mix an Themen und Aktivitäten, die sich verschiedenen Kernbereichen zuordnen lassen. Neben dem generellen Raumangebot, das unseren Zielgruppen in den Jugendzentren, -treffs und in eingeschränktem Maß an den Standorten der Mobilen Jugendarbeit zur Verfügung steht, sind die Jugendarbeiter_innen auch im jeweiligen Stadtteil unterwegs und pflegen Kontakte zu Jugendlichen bzw. Jugendgruppen im Öffentlichen Raum. Darüber hinaus versteht sich der Verein Wiener Jugendzentren als Sprachrohr für Kinder, Teenies und Jugendliche und schlägt Brücken zu anderen Organisationen, die für junge Menschen und ihre Anliegen relevant sind. Einen Einblick in die Vielzahl an Themen, mit denen sich die Wiener Jugendzentren beschäftigen, geben die unten genannten Kernbereiche.

Treffpunkt Raum

Treffpunkt Raum

Treffpunkt Raum

Jugendliche brauchen Raum, der ihnen in Jugendzentren, Jugendtreffs und – in eingeschränktem Maße – auch in der Mobilen Jugendarbeit zur Verfügung gestellt wird. Diese Treffpunkte sind Kommunikationsräume mit offenen und leicht zugänglichen Angeboten, der Zugang ist freiwillig und unterliegt keinem Konsumzwang. Sie werden durch Öffnungszeiten, die sich gegebenenfalls an spezifischen Zielgruppen orientieren, und durch klare, einfache Regeln strukturiert.

Neben den betreuten Räumen mit ständiger Anwesenheit von Jugendarbeiter_innen werden auch Räume zur Selbstorganisation angeboten.

 Content Bild

Content Bild

Spiel, Sport & Erlebnis

Spiel, Sport & Erlebnis

Spiel, Sport & Erlebnis

Non-formale Bildungsprozesse abseits institutionalisierter Bildungseinrichtungen finden meist in spielerischem Umfeld statt. Das Spiel dient der Erweiterung von individuellen Handlungsmöglichkeiten, der Förderung sozialer Interaktionen in der Gruppe und ermöglicht positive Gemeinschaftserlebnisse und Zusammenhalt.

Zu den zentralen Kompetenzen, die im Bereich Spiel, Sport und Erlebnis erlangt werden, zählen Umgangsfähigkeit mit Konkurrenz sowie Kooperationsfähigkeit. Weitere positive Effekte dieses Handlungsfelds sind die Fertigkeit zur Problemlösung und die Steigerung von Selbstbewusstsein.

Content Bild

 

 

(Digitale) Medienbildung

(Digitale) Medienbildung

(Digitale) Medienbildung

Film und Fernsehen, Internet und Social Media, Musik und Fotografie – Medien sind ein fixer Bestandteil jugendlicher Lebenswelten. Alle Einrichtungen des Vereins Wiener Jugendzentren sind mit Computern, Smartphones, Tablets, gratis WLAN und anderen technischen Ressourcen ausgestattet, um jungen Menschen den Zugang zu Medien zu ermöglichen. Doch es braucht nicht nur die entsprechende Ausstattung, sondern auch geschulte Mitarbeiter_innen, um die Kinder und Jugendlichen im kompetenten Umgang mit Medien zu unterstützen und Medienkompetenz auf allen Ebenen zu fördern.

Einen kleinen Einblick in die Medienwelt der Wiener Jugendzentren gibt’s auf CU television, der vereinseigenen Fernsehsendung von Jugendlichen für Jugendliche.

 Content Bild

Online-Jugendarbeit

Online-Jugendarbeit

Online-Jugendarbeit

Mediale Begegnungsstätten sind in der Jugendarbeit wichtige Anknüpfungspunkte geworden – sie sind Orte der Gestaltung sozialer Beziehungen, Orte der Identitätsentwicklung und auch Orte der gesellschaftlichen Teilhabe. Ganz im Sinne der sozialräumlichen Perspektive begibt sich Jugendarbeit an diese für Jugendliche relevanten Orte und bietet Raum für Begegnung, Kommunikation, Reflexion und Beteiligung. Online-Jugendarbeit in den Sozialen Medien hat sich in den letzten Jahren als wichtiges Handlungsfeld etabliert. Während der Corona-Pandemie konnten wir hier auf einer guten Basis aufbauen.


Content Bild

 

Themenzentrierte Bildungsarbeit

Themenzentrierte Bildungsarbeit

Themenzentrierte Bildungsarbeit

In den Jugendzentren wird Raum geschaffen, um komplexe gesellschaftliche Themen in einer zielgruppenadäquaten Form erfahrbar zu machen. Die Bandbreite reicht von der Aneignung von Wissen über die Erlangung handwerklicher Fähigkeiten bis zum Erlernen sozialer Kompetenzen.

Toleranz und Solidarität, politische Partizipation, Queere Themen, Menschenrechte – verschiedenste Themen werden in der täglichen Arbeit aufgegriffen und in Projekten bzw. Workshops gemeinsam bearbeitet. Aber auch bei ganz alltäglichen Herausforderungen wie Hausübungen und Referaten stehen Jugendarbeiter_innen  hilfreich zur Seite.

Die Offene Jugendarbeit im Verein Wiener Jugendzentren versteht sich als Teil einer Bildungslandschaft, in der non-formale Bildungsprozesse angeregt und zwanglose Lern- und Erfahrungsräume angeboten werden. Verschiedenste Themen und Fertigkeiten werden in einer alltagsweltlichen und zielgruppenadäquaten Form aufgegriffen und gemeinsam erarbeitet.

 Content Bild

Gesundheit & Nachhaltigkeit

Gesundheit & Nachhaltigkeit

Gesundheit & Nachhaltigkeit

Jugendarbeit macht Gesundheit in ihrer Vielfalt und im weitreichenden Umfang psychischer und physischer Faktoren den Heranwachsenden so zugänglich, dass Jugendliche sie in enge Beziehung zur eigenen Lebenswelt setzen können. Gesundheitsbewusstsein und Förderung von Resilienz spielen dabei ebenso eine Rolle wie Suchtprävention und Risikobewusstsein oder das Abwiegen von Gefahren. Gerade in der Lebensphase Jugend, die von Veränderung und damit auch Fragilität geprägt ist, sind diese Auseinandersetzungen wichtig.

In unserer Arbeit mit den Jugendlichen schenken wir der Förderung eines achtsamen Umgangs mit den Ressourcen der Umwelt und dem Klima ebenso Aufmerksamkeit wie dem Umgang mit den persönlichen Bedürfnissen und den Bedürfnissen anderer.

Content Bild

Jugendkulturen

Jugendkulturen

Jugendkulturen

Die Suche nach Orientierung wird in einer von Vielfalt und Individualisierung geprägten Gesellschaft zusehends komplexer. Soziale Netzwerke und Peergroups, in denen sich Jugendliche mit gleichgerichteten Interessen, Bedürfnissen oder Weltanschauungen zusammenschließen, gewinnen an Bedeutung.

Der Verein Wiener Jugendzentren richtet seine Angebote entsprechend den Interessen und Bedürfnissen der Jugendlichen aus, so dass die notwendigen Freiräume für jugendliches Experimentieren niederschwellig zugänglich sind.

 Content Bild

 

 

Gender

Gender

Gender

Genderreflektierte Arbeit ist ein essentieller Bestandteil der täglichen Arbeit und wird im Verein Wiener Jugendzentren als Querschnittsaufgabe verstanden und gelebt. Im gemischtgeschlechtlichen Kontext aber auch in geschlechtshomogenen Settings – wie z.B. bei Mädchen*picknick, Burschen*teerunde, Mädchen*tanzfest – sollen Freiräume ermöglicht und Identitätsentwicklung unterstützt werden.

Ziel ist die Unterstützung von Jugendlichen bei einer reflektierten Ausbildung ihrer Geschlechterrollen einerseits und beim Abbau rollenbezogener Vorurteile und Benachteiligungen andererseits.

 Content Bild

 

Jugendarbeit im öffentlichen Raum

Jugendarbeit im öffentlichen Raum

Jugendarbeit im öffentlichen Raum

Jugendliche sind in der Stadt unterwegs, sie nutzen die frei zugängigen Flächen, die ihnen zur Verfügung stehen: Parks, Spielplätze, Höfe von Wohnhausanlagen, öffentliche Sportflächen u. ä. Dabei bewegen sie sich in selbst gewählten Cliquen- und Gruppenstrukturen. Die Herausreichende und Mobile Jugendarbeit sucht nicht nur Kontakt zu diesen Gruppen, sondern auch Ansätze, um die sozialräumlichen Möglichkeiten für Jugendliche im jeweiligen Stadtteil zu verbessern.

Content Bild

Vernetzung und Kooperation

Vernetzung und Kooperation

Vernetzung und Kooperation

Jugendarbeit schlägt Brücken zu anderen für die Jugendarbeit relevanten Einrichtungen. Jugendarbeit baut Netzwerke auf und stärkt sie, führt Personen und Organisationen zusammen. Jugendarbeit stellt auch den Dialog zwischen Jugendlichen und Entscheidungsträger_innen aus Politik und Verwaltung her. Durch die langjährige Kooperation und intensive Vernetzung mit anderen Einrichtungen der Jugendarbeit, der Sozialen Arbeit, des Bildungssektors u.ä. werden Ressourcen erschlossen bzw. mobilisiert.

Content Bild

Individuelle Beratung & Begleitung

Individuelle Beratung & Begleitung

Individuelle Beratung & Begleitung

Die Vielfalt der Angebote bildet die Basis für den Aufbau vertrauensvoller, professioneller Beziehungen zur Zielgruppe. Aus diesen Beziehungen heraus ergeben sich vielfältige Anknüpfungspunkte für die Inanspruchnahme von Hilfe bei individuellen Problemlagen.

Die kontinuierliche Beziehungsarbeit unserer Mitarbeiter_innen ermöglicht es, niederschwellige und bedarfsgerechte Unterstützungsangebote bereitzustellen, die die Handlungsspielräume junger Menschen erweitern und die Selbstaktivierung bzw. Selbstorganisation fördern.

 Content Bild

Lobbying & Öffentlichkeitsarbeit

Lobbying & Öffentlichkeitsarbeit

Lobbying & Öffentlichkeitsarbeit

Ein Sprachrohr für Jugendliche – so versteht sich der Verein Wiener Jugendzentren und übernimmt ein jugendpolitisches Mandat für die Anliegen, Interessen, Bedürfnisse, Problemlagen und Potenziale junger Menschen. Ein wichtiges Merkmal dabei ist die Beteiligung der Jugendlichen selbst an der Öffentlichkeitsarbeit sowie der sozialpolitischen Lobbyarbeit, vorrangig, aber nicht nur, auf lokaler Stadtteil- und Bezirksebene.

Content Bild

{Name}

{Content}